Ausstieg verpasst...



Kennt Ihr das? Ihr seid auf einen Zug aufgesprungen, er fährt und fährt und fährt.... und plötzlich kommt Ihr nicht mehr runter. Ihr verpasst die Station, an der Ihr hättet aussteigen müssen. Die Bahnhöfe fliegen am Fenster vorbei, der Zug hält nicht an. Ihr versucht, die Notbremse zu ziehen, doch sie reagiert nicht.

Ich habe vor knapp sieben Monaten mit dem Nähen begonnen.. inspiriert von meiner Freundin habe ich mit der Nähmaschine meiner Oma einen Nähkurs gemacht. Ich las jede Menge Nähtipps und -tricks im Internet, in Euren vielen tollen Blogs. Dann kam der Moment als ich mich fragte.. "Warum hab ich nicht selbst einen Blog?" und es begann.... ich sprang auf den Zug auf. Ich fing an, selbst zu bloggen! Und bis auf meinen Mann und meinen Eltern wusste am Anfang niemand davon.. ich war unsicher, ob es Bestand hat, habe mich nicht getraut, es publik zu machen.. aus Angst vor den Reaktionen. Doch nach und nach wurde ich sicherer in dem was ich tat. Ich erzählte einigen davon, bekam mehr oder weniger positive Kritik.. das hemmte mich wieder.. einerseits war und bin ich sehr stolz darauf, was hier passiert, was ich hier geschaffen habe.. andererseits.....

Der nächste Bahnhof fliegt vorbei. Meine Freundin steht am Bahnsteig und winkt.. immer wieder waren da Situationen, in denen ich hätte die Chance ergreifen können, ihr von meinem Blog zu erzählen. Sei es, dass sie mir selbst zwischen Tür und Angel sagte: Ich hab auch schon mal überlegt, ob ich einen Blog machen soll - ich hätte sagen sollen: ICH hab einen! Nein, ich blieb still.. Angst vor der Reaktion.

    _______                _______      o   o      
   (_______) |_|_|_|_|_|_|| [] [] | .---|'"`|---.  
  `-oo---oo-'`-oo-----oo-'`-o---o-'`o"O-OO-OO-O"o' 

Gestern habe ich die Notbremse gezogen, und der Zug hielt an! Ich war bei meiner Freundin zu Hause, wir redeten über ihren letzten Urlaub... und dann hab ich gesagt: Ich hab jetzt einen Blog. Einfach. Zügig. Klar. ..und meine Freundin: Wie? Unter welcher Adresse!?
Begeisterung!
Jubel.
In mir.

Wir redeten über die vielen Bahnhöfe, an denen ich schon hätte vom Zug springen können. Warum es nicht klappte, weiß ich nicht.. Ob sie mir böse ist? Ich glaube nicht. Dass sie erst gestern von meiner Zugreise erfuhr, enttäuschte sie vielleicht ein wenig, denn sie musste die letzten 37 Beiträge nun am Stück lesen...! *lach*

Alle anderen in meinem realen Leben, die bis heute genauso unwissend sind, wie meine Freundin es bis gestern noch war, wissen im Grunde, dass ich nicht der Typ Mensch bin, der Werbung für sich macht. Und darum nehmen es mir hoffentlich auch alle anderen nicht krumm, wenn sie früher oder später das hier lesen...

Liebste Grüße! ღ

Kommentare:

  1. *Lach* ... irgendwie kommt mir das bekannt vor; mein Zug fährt auch noch. Bei mir liegt es jedoch daran, dass ich eher ein ruhiger Mensch bin und oft in "dieser" Gesellschaft untergehe. Toller Blog; mach weiter so!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. hast du toll geschrieben bzw beschrieben. Ich selbst mache mir nicht so viele gedanken darüber was meine "realen" freunde davon halten, ich blogge und fotografiere gern und wer es nicht lesen mag muss nicht... aber die kombination von nähen, häkeln, fotografieren, bloggen und dem leben drumrum... ist einfach klasse und das drüber schreiben macht spass, wo sonst lernt man so viele gleichgesinnte liebe menschen kennen wie hier? ganz einfach: tu was du liebst und was dir freude macht. Lg bis ganz bald mal wieder, mandy

    AntwortenLöschen
  3. Ach, was für ein schöner post.... ganz rührend....
    Ich mag es sehr, von anderen gleichgesinnten zu lesen und Dinge miteinander zu teilen. Mit wem würde man sonst einfach mal so wichteln???? Ich mag deinen blog sehr und lese super gern bei Dir mit. LG maika

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du bei mir vorbei schaust.
Ich freue mich über jeden Kommentar!

LinkWithin